ANLAGEOBJEKT SANIERUNG ISERLOHN ZENTRUM

12. August 2019 Aus Von RaumwerkVogler

Während der Arbeiten auf unserer Baustelle am Hemberg erkundigten sich, wie uns Frau Krämer berichtete, schon diverse Nachbarn nach unseren Fertigkeiten 🙂 Noch vor Abschluss der Baustelle erhielten wir dann die Anfrage für die Sanierung einer als Anlageobjekt genutzten Eigentumswohnung am Paul-Gerhardt-Weg.

Wie in Vergangenheit bereits öfters geschehen, öffnete sich durch die Verzögerung anderer Gewerke bei unserem nächsten Projekt diese nette Gelegenheit, einem Eigentümer mehr zufrieden dieses Objekt saniert zurück in seine Obhut zu geben.

Nach Besichtigung und Bereitstellung unseres Angebotes entschied sich das Ehepaar kurzfristig zielgerichtet für einen neuen Vinylboden aus unserem Sortiment, sodass wir unmittelbar das folgende Schmuckstück ein wenig umgestalten und aufpolieren durften.

Hier gab es wirklich in allen Räumen reichlich Arbeit für uns.

FLUR

Im Flur waren bereits ebenso wie in allen weiteren Räumen vor unserer Ankunft die alten Wandbeläge entfernt worden. Wie auf den Bildern zu sehen, war dort ein Bucheparkettboden vollflächig verklebt, den es für uns zu entfernen galt. Trotz des noch guten Zustands passte dieser leider nicht in das Gesamtbild des gewünschten Endergebnisses.

Ebenso mussten der abgehängte Abstellraum zwischen den beiden Geschossen, das Eichenregal und der alte Handlauf weichen.

Um einen sauberen Untergrund für die Verlegung des neuen Bodenbelages zu schaffen, glichen wir den Estrich vorab mit einer Faserverstärkten Ausgleichsmasse aus.

Wo zuvor Regal und Abstellkammer viel Licht schluckten ist hier ein freier und lichtdurchfluteter Raum entstanden.

Hier sehen Sie das fertiggestellte Endergebnis im Flur, nachdem wir Maler-, Bodenbelags- und Trockenbauarbeiten abgeschlossen haben. Die Wände wurden mit einem Renovierungsvlies beklebt und 2-fach weiß gestrichen, der Bodenbelag erneuert, eine Trockenbauwand auf 110 cm erstellt, die Treppenstufen mit Vinyl verkleidet und ein neuer Edelstahlhandlauf montiert. Hätten Sie den Flur wiedererkannt?

WOHNZIMMER

Im Wohnzimmer, ebenso wie in allen anderen Wohnräumen entfernten wir die vollflächig verklebten Teppicböden vor Verlegung des neuen Desihnbelags.

Nach Verklebung und Anstrich der neuen Tapeten bekam der Raum seinen neuen Bodenbelag. In Verbindung mit der großen Fensterfront ein traumhaftes Wohnzimmer, das mit über 25 Quadratmetern viel Freiraum bietet. Doch sehen Sie selbst…

DIE SCHLAFZIMMER

Auch den Schlafzimmern stehen der neue, warme Vinylboden in Verbindung mit den glatten, modernen, weißen Wänden.

KÜCHE

In der Küche erwartete uns noch eine alte Holzdecke, die auch nicht mehr so recht ins Raumbild passte. Unser Partnerbetrieb im Bereich Elektroarbeiten übernahm für uns die notwendigen Arbeiten um Aufputzsteckdosen verschwinden zu lassen und ergänzte die Steckdosen im Bereich der Arbeitsfläche unter Rücksprache mit den Kunden.

Nachdem die leicht ramponierte, sich unter den Paneelen befindende Decke, sauber flächig verspachtelt hatten, standen auch hier einem schönen Boden und schönen Wänden nichts mehr im Wege!

Auch wenn die verbliebene Abstellkammer, sowie das Bad hier nicht zu sehen sind, wird schnell erkennbar, was wir mit ein wenig Zeit, Mühe, Schweiß und Liebe zum Detail aus Ihren Wohnräumen rausholen werden.