BODENLEGER

LAMINAT | VINYL | PARKETT & CO.

Wir bieten Ihnen die schnelle und umkomplizierte Verlegung vom Laminat, Parkett, Vinyl, PVC sowie Teppichböden. Die Böden können je nach Wunsch und Begebenheiten schwimmend oder vollflächig verklebt verlegt werden.

WIE MAN DEN RICHTIGEN BODENBELAG WÄHLT

Im Zuge des Hausbaus oder der Renovierung steht neben Malerarbeiten auch irgendwann die Wahl der Bodenbeläge an. Sie sind zentrales Element für jedes Raumkonzept. Schöne Fußböden beeinflussen die Atmosphäre in Wohnräumen und bringen je nach Aufbau und Oberfläche unterschiedliche Eigenschaften mit. Doch Boden ist nicht gleich Boden.  Welcher Bodenbelag eignet für welches Zimmer?

Neben den Kosten für einen neuen Boden sind Farbe,Design, Einbauort und zu erwartende Belastung bei der Wahl des neuen Bodenbelags ausschlaggebend. Der Gesichtspunkt des Pflegeaufwands sollte ebenfalls nicht außer acht gelassen werden.

Entscheidend für die Lebensdauer sind neben hochwertigem Material Untergrund und Aufbau des Bodens. Die Summe dieser Aspekte macht die Wahl nicht immer ganz einfach. Daher möchten wir Ihnen folgend eine kleine Übersicht zu den gängigsten Bodenbelägen bieten.

KRITERIEN FÜR DIE BODENWAHL

  • Handelt es sich um einen Feuchtraum?
  • Wie intensiv wird der Boden im Raum beansprucht?
  • Wie ist der Raum temperiert?
  • Ist der Untergrund gerade, oder muss ausgeglichen werden?
  • Ist eine Fußbodenheizung vorhanden? Elektro oder Warmwasser?
  • Gibt es große Fensterfronten?
  • Stehen schwere Möbel auf dem neuen Bodenbelag?
  • Welche Länge und Breite haben die Räume?

SANIERUNG ALTER BODENDIELEN

In Altbauten sind oftmals ware Schätze in Form von Bodendielen enthalten. Die meisten Besitzer sehen nur hässlichen roten Lack auf den alten, gewölbten Dielen.

Man könnte den alten Dielenboden nun aufwendig mit OSB Platten begradigen und einen neuen Vinyl oder Laminat darauf verlegen. Gerade im Zuge der Sanierung eines Altbaus bietet sich jedoch die Chance, einem Boden mit Geschichte neues Leben einzuhauchen. Das Raumgefühl und der Flair den ein Echtholzboden Wohnräumen verleiht ist neben dem warmen Laufgefühl und einem angenehmen Raumklima unübertrefflich.

Durch den Einsatz der richtigen Maschinen, Werkzeuge und einem geschickten Händchen lassen sich die Dielen ganz einfach abschleifen. Die freigelegten Bodendielen, meistens aus Nadelholz, aber auch aus Eiche zu finden, bergen einen ungeahnten Charme. Wahlweise können die Zwischenräume der Dielen schwarz ausgespritzt werden. Dies verhindert, dass sich in den Zwischenräumen durch Staub oder Krümel unerwünscht aufwendig entfernbare Rückstände bilden. Das verwendete Mater ist Flexibel, sodass die Zwischenräume dauerhaft versiegelt bleiben. Diese Versiegelung erfordert jedoch einen weiteren, wenn auch feinen Durchgang mit dem Walzenschleifer.

Zu guter letzt wir die plangeschliffene Oberfläche der Dielen mit Hartwachsöl oder Lack versiegelt. Dies erhält die schöne Optik über viele Jahre. Entscheidet man sich für geölte Dielen, so sollten diese nach Bodenbeanspruchung alle 12 bis 24 Monate mit einem Pflegeöl nachgeölt bzw. poliert werden.

Statt Pflegeöl kann auch Parkett- oder Dielenseife verwendet werden. Diese verfügt ebenfalls über rückfettende Eigenschaften. Moderne und dennoch natürliche Öle müssen heute nicht mehr aufwendig gewachst werden. Pflegeöle und spezielle Parkettseifen reichen aus. Allerdings muss bei erstmaligen Ölen der Dielen darauf geachtet werden, ein entsprechendes Öl zu verwenden.

KORK|wohlig weiche Wärme

Wer Haus und Wohnung so natürlich wie möglich gestalten will ist mit einem Boden aus Kork bestens beraten. Neben der warmen und weichen Haptik die diese Bodenart bietet, ist Korkparkett ein Gesundheitstipp für Allergiker. 

Fussböden aus Kork sind elastisch und bei entsprechender Versiegelung ebenso feuchtigkeitsbeständig wie seine Mitspieler. Mit der richtigen Oberflächenbehandlung können die alltäglichen Anforderungen keine Schäden verursachen.

Reiner Kork als Rollen- oder Plattenware, wie er auch oftmals als Trittschalldämmung verwendet wird, hat eine Materialstärke von 4-6 mm. In der Praxis wird jedoch meist auf einen bereits versiegelten Fertigparkettboden mit einer Nutzschicht aus Kork zurückgegriffen.

FERTIGPARKETT|Luxus für die Füße

Parkettböden bieten seit jeher eine edle Optik und werden meistens mit Luxus und hohen Kosten in Verbindung gebracht. Im Bereich der Parkettböden bieten namenhafte Hersteller wie Parador, Ter Hürne und weitere den sogenannten Fertigparkett. 

Im Gegensatz zu den ehemals massiven Böden mit oft mehr als 1 cm Materialstärke bieten gute Fertigböden mittlerweile eine Nutzschicht von 4-6 mm. Diese können nach einigen Jahren Gebrauch entsprechend durch Schleifen und erneutes Versiegeln aufgearbeitet werden.

Der entscheidende Vorteil des Klickparketts gegenüber der Massivholzvariante liegt in der Verlegung. Die Verklebung des Materials ist nicht mehr zwingend erforderlich. Werden mehrere Räume ausgelegt, so sind Dehnungsfugen an Raumgrenzen ebenso wie beim Laminat und Vinyl unverzichtbar. Das Raumklima in einem Zimmer mit Echtholzboden ist entschieden angenehmer.

LAMINAT|Die günstige Alternative für Miet- und Anlageobjekte

Wer zur Miete wohnt, möchte nicht unbedingt einen Echtholzboden in die Wohnung legen, der früher oder später dann doch auf dem Sperrmüll landet. In angemieteten oder zu vermietenden Wohnungen und Häusern bietet Laminat Abhilfe.

Moderne Laminatböden haben eine realistische Maserung. Die Oberflächen von wertigem Laminat besitzen ebenso wie gute Vinylböden eine fühlbare Struktur, die einem Echtholzboden nachempfunden ist.

In verschiedene Nutzungsklassen unterteilt, trotzen Laminatböden Beanspruchungen im privaten und gewerblichen Bereich. Bei einigen Herstellern sind die Klickverbindungen mittlerweile so ausgefeilt, das ein normales Maß an Feuchtigkeit keine große Herausforderung mehr darstellt.

In Küchen und Badezimmern sollte jedoch auf Laminat verzichtet werden. Wer in diesen Räumen eine Alternative zu Fliesen sucht ist mit einem Vinylboden bestens beraten.

FAZIT: Laminat ist ein günstiger, robuster und langlebiger Klassiker, der in unzähligen deutschen Haushalten Einzug gefunden hat. Dank seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses ist Laminat mittlerweile eine echte Alternative zu Parkettböden.

PVC|Günstig und effektiv

Obwohl PVC Böden über die Jahre für viele an Attraktivität verloren haben, erfüllen diese in Flur- und Küchenbereichen noch immer ihre Funktion. Heutige PVC Böden sind in den verschiedensten Optiken, egal ob Holzoptik oder Fliesenoptik erhältlich. 

Wie bei allen anderen Bodenbelägen sollte die Wahl des richtigen PVC nicht auf den günstigsten Fallen. Im Gegensatz zu Linoleum hat PVC eine verhältnismäßig weiche Oberfläche. Diese ist gerade in Flurbereichen höheren Anforderungen ausgesetzt. Doch wer sich entscheidet einen qualitativ hochwertigen PVC zu verlegen, hat auch hier einige Jahre Freude an seinem neuen Boden.

TEPPICH| Der optimale Belag für Kinder- und Schlafzimmer

Nach wie vor fällt die Wahl für Kinder- und Schlafzimmer oft auf Teppichboden. Der weiche und warme Untergrund bietet reichlich Fläche zum spielen. Teppiche sind von den Anschaffungskosten her je nach Güte recht erschwinglich, leicht verlegt und sofern Sie nicht flächig verklebt werden auch wieder leicht zu entfernen.

Die Empfindlichkeit gegenüber Verschmutzungen ist jedoch erheblich höher. Bei der Wahl eines Teppichbodens sollte auf die Freiheit von Schadstoffen geachtet werden, ganz besonders, wenn er von Kindern regelmäßig bespielt wird. Für Menschen mit Allergien gegen Hausstaubmilben ist Teppich gänzlich ungeeignet.

Für diejenigen, die trotzallem nicht auf Teppich verzichten möchten hält der Markt flauschige Brücken oder moderne Teppiche in Form von Farbkleksen bereit. So kann der Kuschelfaktor zumindest partiell Einzug finden.

VINYL| Der moderne Konkurrent zum Laminat

Der neumodische Konkurrent zum Laminat ist der Vinylfußboden. Bei der Wahl des richtigen Fußbodenbelages ist oft die Frage, welcher der beiden der bessere ist. Grundsätzlich ähneln sich beide sehr und sind auch optisch nicht leicht zu unterscheiden. Allerdings besteht Vinylfußboden im Grundsatz aus einem anderen Rohstoff, nämlich PVC. Dieses ist robust, allergikerfreundlich und kommt in sehr vielen unterschiedlichen Aufmachungen und Farben daher. Auch beim Vinyl ist die Optik stark an das Aussehen des Parkettfußbodens angelehnt und sieht daher hochwertig aus. Der Vorteil im Gegensatz zum Laminat ist allerdings, dass die Geräuschentwicklung sehr viel geringer ist. Preislich liegt Laminat allerdings ein wenig günstiger als Vinyl.

Diese Bodenart gilt als besonders robust und vielfältig. Obwohl der Belag hauptsächlich aus dem Kunststoff PVC besteht, wird dieser voreilig als billig abgestempelt. Doch ein hochwertiger Vinyl-Boden, kann kaum von einem echten Holz- oder Steinboden unterschieden werden. Durch spezielle Druckverfahren können Naturmaterialien perfekt imitiert werden. Auch verschiedene Strukturen können mitgedruckt werden und machen aus dem Vinyl ein perfektes Imitat. Eine zusätzliche Trittschalldämpfung sorgt für einen besonders tollen Gehkomfort. Durch die robuste Eigenschaft von PVC, handelt es sich hier um einen echten Allrounder.

TRENDS BEI DER BODENWAHL 2018

Wie in allen Bereichen des alltäglichen Lebens, treffen wir Entscheidungen. Hier sehen Sie, wie sich der Trend ganz klar in die Richtung der Elastischen Bodenbeläge entwickelt hat.

Neben PVC und Linoleum haben Vinyl und Designerbodenbeläge in Deutschland an Beliebtheit gewonnen und sind auf dem Vormarsch.

CHECKLISTE FÜR DEN EINKAUF

  • Trittschalldämmung
  • jeweiliger Bodenbelag (+10% Verschnitt)
  • Sockelleisten
  • Übergangsschienen für angrenzende Räume
  • Fugenfüller (für Anschlüsse zu den Türen)
Bodenverlegung für Laminat, Vinyl und Parkett
Raumwerk Vogler,
Baarstraße 214,Iserlohn,Nordrhein-Westfalen-58636,
Telephone No.+4923717789791
Iserlohn, Menden, Hemer, Hagen, Schwerte und Umgebung
Die fachmännische Verlegung von Laminat, Vinyl, PVC, Teppich und Parkett bieten wir in Iserlohn, Hemer, Menden, Hagen, Schwerte und Umgebung.